[Rezension] Flammenstreit (Samoa Rider)




Titel: Flammenstreit
Autor: Samoa Rider
Seiten: 290
Format: Taschenbuch
Verlag: Berger & Söhne
Erscheinungsdatum: 24.06.2010
Preis: 10,50€ (D) Hier kaufen
Ab 14 Jahren




Eine fremde Welt, der unseren nicht ganz unähnlich: Es geschehen merkwürdige Dinge. Eigentlich wollen die Bewohner Karhunas einen mächtigen Gott beschwören. Doch stattdessen erhalten sie zwei junge, überraschte Frauen als Antwort auf ihre Gebete. Für Ginger und Tess, zwei durchaus ungewöhnliche Mädchen, beginnt ein neues und aufregendes Leben in der mystischen Welt der Hüter. Sie begleiten die freundlichen, menschenartigen Wesen in die Stadt Karassa und nutzen die Chance, um ihr altes, bitteres Leben endgültig hinter sich zu lassen. Alles scheint perfekt zu sein, die idyllische Stadt bietet ihnen ein Heim und die Möglichkeit, wahre Magie zu lernen. In der Familie der kindlichen Seherin Haischa werden sie liebevoll aufgenommen und fassen wieder Mut. Nur die regelmäßigen Angriffe eines wütenden Drachen trüben das Glück. Als schließlich mysteriöse Dinge in der Stadt geschehen und Ginger das Drachengelege unweit der Stadt entdeckt, werfen die Geschehnisse tiefe moralische Fragen auf. Hin und her gerissen zwischen Dankbarkeit und Wut müssen sie sich entscheiden, ob sie dem Land und ihren neuen Freunden in einem drohenden Krieg beistehen werden, denn nur ihre ungewöhnliche Verbindung zu einander kann das unnötige Blutvergießen verhindern. Sollten sie sich entschließen zu helfen, wird es eine gefährliche Gratwanderung für Ginger, die sich immer mehr den magischen Künsten hingibt und nicht merkt, wie nahe sie schon am Abgrund steht.
Mit dem Verkauf dieses Buches wird das Austrian Sri Lankan Elephant Research & Conservation Project unterstützt. Dieses Projekt untersteht dem Wiener Zoo und versucht, in Sri Lanka ein friedliches Zusammenleben zwischen den letzten wildlebenden Elefanten und der Bevölkerung zu ermöglichen. Zusätzlich werden mehrere Elefanten-Waisenhäuser betreut, wo verwaiste, misshandelte und verletzte Elefanten ein Zuhause und liebevolle Pflege finden.

Montagsfrage #14

Hallöchen ihr Lieben :)

Ich freue mich, heute wieder bei der Montagsfrage mitmachen zu können, die Buchfresserchen uns gestellt hat!
Die heutige Frage ist:

Gab es in letzter Zeit ein Buch, dessen Handlung nicht hielt, was die Inhaltsangabe versprochen hat?

Ehrlich gesagt musste ich über diese Frage erstmal ein Weilchen nachdenken. Ich habe sofort daran gedacht, dass es ein Buch sein müsste, das man selbst schlecht fand und letztendlich denke ich, dass die Frage nicht so gemeint ist. Das letzte Buch, bei dem ich mir etwas anderes vorgestellt habe war der dritte Band von...
... der Will-und-Layken-Reihe! Ich gebe zu, dass ich nach der Inhaltsangabe einfach mehr erwartet habe. Nicht nur, dass es größtenteils Wiederholung, diesmal aus Wills Sicht war, nach der Inhaltsangabe dachte ich einfach auch, es käme wieder ein neues Problem auf die beiden zu. Indirekt war das zwar auch so, trotzdem ging meine Vorstellung in eine etwas andere Richtung. Enttäuscht hat mich das Buch aber wirklich nur in Bezug darauf. Ansonsten empfand ich es als einen guten Abschluss.

Welches Buch hat bei euch etwas anderes versprochen, als es letztendlich war? Ich bin gespannt!

[Rezension] Maggie und die Stadt der Diebe (Patrick Hertweck)




Titel: Maggie und die Stadt der Diebe
Autor: Patrick Hertweck
Seiten: 300
Format: Hardcover
Verlag: Thienemann
Erscheinungsdatum: 13.07.2015
Preis: 14,99€ (D) Hier kaufen
Ab 11 Jahren




New York, 1870.

Kalt und düster ist es in den Slums von Manhattan. Ziellos irrt Maggie durch schmutzige Gassen voller Bettler. Sie ist heilfroh, als sie bei einer Bande junger Diebe Unterschlupf findet. Schon bald fühlt sie sich dort wie zu Hause. Bis eine gemeinsame Diebestour sie zu einem Kirchturm führt, der schlimmste Erinnerungen in ihr wachruft. Maggie muss sich endlich ihrer Vergangenheit stellen. Doch Licht ins Dunkel kann nur einer bringen: der sagenumwobene Herrscher über die New Yorker Unterwelt.


[Auslosung] Gewinnerbekanntgabe :)

Hallöchen meine lieben Bücherwürmer!

Das Gewinnspiel, bei dem ich "Mit dem Narbenherz" und "Traumtänzer" verlosen wollte endet nun und ich darf auch schon die Gewinner bekanntgeben :)
Ich bedanke mich bei allen, die mitgemacht haben und lasse euch auch nicht lange warten.

Mit dem Narbenherz hat gewonnen...

Burn it or love it #03

Hallihallo ihr Lieben :)
Diese Woche mache ich wieder bei der Aktion von der lieben Sonja mit und es geht wieder um ein Burn it-Buch!
Mein Burn it dieser Woche ist:


Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green. Ich weiß, viele werden mich jetzt hassen, was mir auch leid tut. Und es ist auch schon eine Weile her, seit ich das Buch gelesen habe. Aber erstens fällt es mir sowieso schwer ein Burn it festzugelegen und zweitens konnte mich dieses Buch einfach nicht überzeugen. Da der Autor momentan ja wieder in aller Munde ist muss ich eben wieder meinen Senf dazugeben und leider sagen: Burn it!

Welches Buch gehört denn diese Woche zu eurem Burn it? :)

Allerliebste Grüße und ein schönes Wochenende!

[Rezension] Selection-Die Kronprinzessin (Kiera Cass)




Titel: Selection-Die Kronprinzessin
Autor: Kiera Cass
Seiten: 398
Format: Hardcover
Verlag: Sauerländer
Erscheinungsdatum: 20.07.2015
Preis: 16,99€ (D) Hier kaufen
Band 4




Die Liebesgeschichte um America, Maxon und Aspen hat ihr Ende gefunden – aber die Geschichte der ›Selection‹ ist noch lange nicht vorbei!

Nun ist es an Maxons Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin, sich ihren Prinzen aus 35 jungen Männern zu erwählen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an die große Liebe glaubt sie sowieso nicht. Aber vielleicht glaubt die Liebe ja an Eadlyn!




Nachdem klar war, dass die Selection-Reihe fortgeführt werden wird, war ich total aufgeregt und gespannt auf die Fortsetzung! Dass es diesmal um die Tochter der beiden und nicht um America und Maxon gehen würde war klar, aber auch vollkommen anders.

Montagsfrage #13

Guten Abend ihr Lieben!
Gerade so schaffe ich es noch, die Montagsfrage zu beantworten. Ehrlich gesagt hat der Schulstress mich voll im Griff, weshalb momentan leider eher weniger online kommt. Ich kann daran erstmal nichts ändern, gebe aber mein Bestes! Natürlich hat Buchfresserchen auch diese Woche wieder etwas vorbereitet! Komme ich zur Frage:

Welche Buchreihe hast du zuletzt beendet?

Die letzte Buchreihe habe ich, meine ich, vorletzte Woche beendet. Noch dazu war es eine, die ich anfangs sehr geliebt habe :) Natürlich lege ich sie jedem von euch ans Herz, wobei da auch jeder anderer Meinung ist. Ich spreche von:

 Will und Layken, die mich oft sehr berühren konnten!

Und welche Buchreihe habt ihr zuletzt beendet? :) 

[Community-Projekt] #WirBloggenBücher

Hallihallo meine lieben Bücherwürmer ^-^

Ihr seht schon, dass es diesmal wieder um einen etwas anderen Post von mir geht. Tatsächlich ist #WirBloggenBücher eine Aktion für Blogger und Buchinteressierte, bei der wir uns durch ein paar Fragen und auch so einfach mal genauer vorstellen. Vor allem die Frage rund ums "Warum bloggen wir?" möchten wir näher behandeln. Vielleicht interessiert es euch ja und ich würde mich unheimlich freuen, wenn ihr auch die anderen mal besucht und natürlich auch auf meine Antworten mal ein Auge werft ;)
Ins Leben gerufen wurde die Aktion von Patricia und Ani und mittlerweile haben sich wirklich schon einige gefunden, die mitmachen!


Im Folgenden möchte ich euch meine Leidenschaft näherbringen und bei Patricia und Ani findet ihr sicher auch die anderen Teilnehmer und könnt dort gern mal vorbeischauen :

Burn it or love it #02

 Hallöchen ihr Lieben :)

Diesen Freitag gibt es wieder die neue Aktion Burn it or love it von der lieben Sonja :)

Diese Woche stellen wir ein Love it Buch vor! Wisst ihr schon welches ich ausgewählt habe? Ja, genau:


Natürlich Bird Box, weil es das letzte Buch ist, das ich tief und innig geliebt habe :) Es ist zwar sehr düster, aber in meinen Augen ein absolutes Must-Read!

Wie ist das bei euch? Welches war euer letzter Must-Read?

Großes Dankeschön + Gewinnspiel

Hallöchen meine Lieben :)

Heute möchte ich mich tausendfach bei euch bedanken! Ich merke, dass immer mehr und mehr Leser  zu meinem Blog dazukommen, was mich einfach unglaublich berührt und glücklich macht! Ich möchte euch nun auch endlich mal meine Dankbarkeit zeigen und deshalb ein kleines Gewinnspiel für meine lieben Leser, die wundervollsten Menschen überhaupt, veranstalten! Danke, danke, danke♥ Ihr seid großartig und am liebsten würde ich jeden einzelnen von euch umarmen! Ich hoffe es werden noch viele dazukommen :)


Die schönsten Dinge sind nach wie vor die Diskussionen, Kommentare und Beiträge, die ihr mir ermöglicht. Ohne euch wäre ich nie, wo ich jetzt bin und könnte mein Hobby mit niemandem so teilen, wie mit euch. Dafür muss ich mich nun mit einer Kleinigkeit bedanken. Natürlich wird es immer mal wieder Gewinnspiele geben, wenn wir eine neue Anzahl an Lesern knacken! Jetzt habe ich die 100 auf Google+ knapp verpasst, bin aber umso glücklicher, dass es sogar schon mehr sind! Auch auf anderen Seiten kommen immer mehr von euch dazu! Ich weiß wirklich nicht, was ich sagen soll. DANKESCHÖN an jeden einzelnen von euch♥


Die folgenden beiden Bücher möchte ich heute an euch verlosen. Vielleicht treffe ich nicht jeden Geschmack, hoffe aber, dass viele von euch mitmachen werden :)

Traumtänzer: Lit. Limbus Dance Floor Band 4
Melly, Chip und Mercedes haben es geschafft: Sie sind Schüler der Münchener Ballettakademie. Jeder Tag ist bis zum Rand mit Tanz gefüllt, die Mitschüler sind durchweg in Ordnung - es ist der Himmel auf Erden!
Doch für Chip sieht es anders aus: Plötzlich hat er Schwierigkeiten in der Schule und selbst im Tanzunterricht stolpert er mehr schlecht als recht mit. Er vermisst seine Freundin Svenja, die in Nürnberg geblieben ist und die ohne Chip auch nicht viel mit sich anfangen kann. Da trifft sie den Ersthelfer Thomas. Fast sieht es so aus, als wolle Svenja sich
von ihm trösten lassen. - Sandra Schmitt, die strengste Lehrerin des Ballettzentrums, qualifiziert sich mit ihren Schülern für ein Projekt der Staatsoper, doch ausgerechnet dort trifft sie jemanden, der sie auf unangenehme Weise an ihre Vergangenheit erinnert. Sie sorgt sich zudem um Svenja, die sich von ihrem Misserfolg hinunterziehen lässt und plötzlich das Ballett aufgeben will. Und als wäre das noch nicht genug, ruft ihr Kollege Tibor an und macht ihr einen Vorschlag, der sie fast aus dem Konzept bringt. 
 


Mit dem Narbenherz
Tess ist nur ein Mädchen wie viele andere auch. Sie hat es nicht immer leicht, stolpert hier und da über ihre kleinen und größeren Schwächen und möchte gerne besonders sein. Eines Tages trifft sie diesen Jungen. Er ist ihr seltsam vertraut. Und er gibt ihr das unglaubliche Gefühl, genau das zu sein, was sie immer hat sein wollen. Es muss die große Liebe sein. Was sonst?! Tess ahnt nicht, dass er ihr mehr schadet als jede heimtückische Krankheit. Und sie weiß nicht, dass er genau das beabsichtigt - sie zu zerstören… Eine Geschichte über das, was Liebe nicht ist und über das, was Liebe ist… und eine Geschichte, die junge Menschen vorbereiten möchte, auf dass sie achtsam sind, wem sie ihr Herz schenken.

Hier kommt ihr zu meiner Rezension.






Beim ersten Buch sind Vorkenntnisse soweit ich weiß nicht erforderlich, die vorherhigen Bände werden auch nochmal zusammengefasst :) Dieses habe ich selbst auch nicht gelesen.
Beim zweiten Buch handelt es sich um einen Einzelband, den ich auch bereits gelesen habe. Bitte beachtet dies und auch, dass beide Bücher sich in meinem Regal befanden.

Wie könnt ihr gewinnen? Schreibt mir einfach in die Kommentare, warum ihr das Buch gern gewinnen würdet!

Teilnahmebedingungen:

1. Das Gewinnspiel geht vom 13.08. bis zum 20.08.2015 um 23:59 Uhr. Danach werde ich möglichst zeitnah die Gewinner auslosen.
2. Hinterlasst am besten eine Kontaktmöglichkeit (E-Mail), damit ich euch im Gewinnfall benachrichtigen kann.
3. Ihr solltet mindestens 18 Jahre alt sein, oder das Einverständnis eurer Eltern haben. 
4. Die Gewinner erklären sich mit der Teilnahme einverstanden damit, dass ihr Name genannt werden kann.
5. Nach Auslosung haben die Gewinner eine Woche Zeit, sich zu melden, ansonsten wird neu ausgelost.
6. Mitmachen kann jeder mit einer gültigen Adresse in Deutschland.
7. Der Rechtsweg und die Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen
8. Die Rückerstattung des Gewinns ist ausgeschlossen, falls das Paket auf dem Weg verloren gehen sollte. 

Jetzt wünsche ich jedem, der mitmachen möchte viel Glück und danke euch noch einmal für alles! 

[Rezension] Together Forever-Zweite Chancen (Monica Murphy)




Titel: Zweite Chancen
Autor: Monica Murphy
Seiten: 367
Format:Taschenbuch
Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: 15.06.2015
Preis: 8,99€ (D) Hier kaufen
Teil 2




Wenn ich Fable doch nur überreden könnte, mir eine zweite Chance zu geben! Dann würden sie und ich uns beide nicht mehr so verloren fühlen. Wir könnten zusammenfinden. Für immer.




Nach dem ersten Band und dem Anfang der Geschichte von Fable und Drew, musste ich unbedingt wissen, wie es mit den beiden weitergeht. Denn aufgeklärt war ja noch nicht alles und gerade die Beziehung der beiden stand auf der Kippe.

Nach dem Lesen bin ich doch sehr glücklich, dass ich weitergelesen habe. Monica Murphy schafft es mich zu überzeugen und Gefühle mit Erotik zu vereinen, ohne dass es zu viel wirkt, was ich doch oft bemerke. Hier war es die richtige Mischung und vor allem passte das Ganze zu unseren Protagonisten.

Drew und Fable haben in meinen Augen beide eine enorme Entwicklung durchgemacht. Das Buch setzt zwei Monate nach dem ersten Band ein und bei Fable konnte man schon da eine Entwicklung wahrnehmen. Sie versucht, das Beste aus ihrem und dem Leben ihres Bruders Owen zu machen und gibt einfach nie auf, egal wie dick es kommt. Ich persönlich bewundere sie für das, was sie schafft, wo sie doch eigentlich andere Pläne gehabt hätte.

Bei Drew merkt man gerade zu Anfang, dass er eher stehen geblieben ist. Dass er mit seiner Vergangenheit noch mehr zu kämpfen hat, als Fable mit ihrer Gegenwart ist nur allzu deutlich. Trotzdem hat auch er anfangs einen kleinen Triumph, den ich nur zu gern gesehen habe :) Mit der Zeit und vor allem gegen Ende, findet man Drew und Fable dann nicht mehr nur als junge Leute, sondern vor allem als reife Erwachsene mit einer Menge Verantwortung vor. Das Ende war für mich sowieso ein Punkt, der das ganze Buch noch besser gemacht hat! Für mich einfach nur schön.

Die Nebencharaktere sind nicht mehr nur die aus Band 1, wo ja gerade Fables Mutter, ihr Bruder Owen und Adele, sowie Drews Vater im Vordergrund standen, es kommen diesmal auch einige neue dazu! Ich denke, dass es in den kommenden Bänden auch um diese gehen wird! Neu kennengelernt haben wir zum Beispiel Jen und Colin, die mir beide mal so mal so sympathisch oder nicht sympathisch waren und doch denke ich, dass sie gerade Fable eine Menge helfen konnten.

Die Geschichte an sich war für mich, wie ihr sicher merkt, einfach nur gut :) Ich war positiv überrascht und hatte eigentlich auch gar nicht mehr so viel erwartet. Letztendlich wurde ich von der Story überrascht und das auf jeden Fall positiv! Auch finde ich, dass nicht nur die Gefühlswelt, sondern gerade auch die Problemwelt im Vordergrund stehen und diesmal tatsächlich das gewisse Etwas ergeben, das ich mir immer so sehr wünsche. Es ist nie zu viel und nie zu wenig und war für mich als Leser genau richtig. Jetzt bin ich mir auch ziemlich sicher, dass es unheimlich vielen gefallen wird, gerade die Entwicklung der Ereignisse aus Band 1 und natürlich Drew und Fable.



Insgesamt kann ich wirklich sagen, dass ich das Buch unheimlich gern gelesen habe und gerade die Entwicklung der Protagonisten Drew und Fable toll fand! Auch Owen hat sich in meinen Augen enorm gemacht und jeder Charakter hatte menschliche Schwächen, die aber immer durch andere Dinge ausgeglichen werden konnten. Als Leser verfolgt man nicht nur die Gefühlswelt, sondern auch die Problemwelt, die zusammen ein absolut stimmendes Gesamtpaket ergeben. Gegen Ende kommen diese beiden Punkte an genau der richtigen Stelle zusammen und haben mich nebenbei nochmal richtig mitnehmen können! Ich bin sicher, dass ich da nicht die Einzige sein werde.
Wer Wert auf viel Gefühl und schwierige Vergangenheiten, aber auch ausführlichere Liebesszenen legt, der ist bei diesem Buch zu 100% richtig. Ich fand diesen Band fast noch besser als Band 1 und kann nur sagen, dass sie unbedingt beide gelesen werden sollten, weil diese Geschichte sonst nicht komplett ist :) Jetzt bin ich sehr gespannt auf die Folgebände und vor allem, wessen Geschichte uns da erzählt wird! Diesmal vergebe ich 5 Leseschmetterlinge!
An dieser Stelle danke ich dem Heyne-Verlag für das *Rezensionsexemplar :)



Montagsfrage #12

Hallöchen ihr Lieben :)

Diesen Montag kommt meine Antwort auf die Montagsfrage von Buchfresserchen etwas verspätet, aber wenigstens noch am eigentlichen Tag. Die heutige Frage ist:

Welche Figuren sind eins deiner Lieblingsbuchpärchen?

[Rezension] Dein letztes Solo (Sona Charaipotra , Dhonielle Clayton)




Titel: Dein letztes Solo
Autor: Sona Charaipotra , Dhonielle Clayton
Seiten: 480
Format: Paperback
Verlag: Heyne fliegt
Erscheinungsdatum: 22.06.2015
Preis: 12,99€ (D) Hier kaufen

Ab 14 Jahren




Wenn Talent und Schönheit nicht mehr reichen ... musst du zu anderen Mitteln greifen
Die Ballettakademie im Herzen Manhattans ist eine der besten des Landes. Den jungen Tänzerinnen wird einiges abverlangt. Für die ehrgeizige Bette kein Problem. Schließlich gilt es, ihrer Schwester nachzueifern, einer berühmten Ballerina. Ganz anders die freigeistige Giselle, die zwar immer nur tanzen wollte, auf das harte Training aber wenig Lust hat. Die perfektionistische June schließlich gibt immer alles – und es reicht doch nie so ganz. Als die Nussknacker-Aufführung bevorsteht, geraten die drei in einen erbitterten Konkurrenzkampf: Wer von ihnen wird die Rolle der Primaballerina bekommen? Doch nur eine ist bereit, alles dafür zu tun, wirklich alles...



Ich saß wirklich länger an diesem Buch, als gedacht. Für die ersten 200 Seiten hätte ich mir schon etwas mehr Spannung gewünscht, letztendlich war die Vorstellung allein aber schon schlimm, wenn man bedenkt, welche Mittel einige Ballerinas eingesetzt haben, nur um selbst die beste Rolle zu bekommen.
Ab da kam ich aber wirklich gut in die Geschichte rein, vielleicht auch, weil ich dann am Stück gelesen und mich mehr auf die Geschichte eingelassen habe.

[Lesemarathon] 08.08.-09.08. Wir lesen mit euch!


Guten Morgen liebe Bücherwürmer,

seid ihr bereit für unseren Lesemarathon? Für alle, die ihn heute erst sehen: Ihr könnt jederzeit noch einsteigen und er geht 24h, also bis Sonntag um 10 Uhr! :)
Zwischendurch schreibe ich immer die Uhrzeit auf und was ich bis dahin, oder in dem Moment mache und wie weit ich mit dem Buch/den Büchern bin! Nine und ich würden uns freuen, wenn noch möglichst viele mitmachen und ihre Seite einfach unten verlinken würden. Das Banner dürft ihr dafür natürlich auch benutzen :) Nine könnt ihr *hier* besuchen.


Andere Teilnehmer 
Lieblingsecke
Leseratten Lesen

10.00: Jetzt bin ich gerade aufgestanden und mache mich fürs Lesen bereit :) Mit einem Eiskaffe geht es dann ans erste Buch! Vorgenommen habe ich mir auf jeden Fall, endlich das Buch Dein letztes Solo zu beenden, an dem ich schon länger sitze. Zwischendurch hatte ich sogar ein anderes Buch gelesen. Danach werde ich dann gucken, welches Buch ich lese, bzw. worauf ich Lust habe :) Diese Bücher würde ich gern lesen:

[Aktion] Burn it or love it #01

Hallöchen ihr Lieben :)

Diesen Freitag mache ich bei einer ganz neuen Aktion von der lieben Sonja von Lovin Books mit :)
Hierbei geht es darum, jede Woche ein Buch zu nennen das man entweder gehasst/nicht gemocht oder geliebt hat! Ich finde die Idee super und werde auch gleich mal anfangen.

Das letzte Buch (und nein, es war leider nicht diese Woche), das ich nicht unbedingt verbrennen wollte, aber nicht gemocht habe war:





Dunkelsprung von Leonie Swann. Dieses Buch will ich niemandem ausreden, sondern denjenigen empfehlen, die mit einer Menge Fantasy und Verwirrung, sowie einer ganz anderen Geschichte umgehen können. Ansonsten sollte man es wohl lieber lassen.

Was ist euer Burn-it- Buch der Woche? :)

[Top Ten Thursday] 10 Bücher, die du während des Lesens kaum aus der Hand legen konntest

Hallihallo liebe Bücherwürmer :)

Heute hat die liebe Steffi von Steffis Bücher Bloggeria sich mal wieder ein ganz tolles Thema für die Top Ten Thursday ausgesucht! Diemal geht es um:

10 Bücher, die du während des Lesens kaum aus der Hand legen konntest

Mittlerweile kennen die meisten von euch schon viele davon und ich habe mich wieder bemüht, nicht direkt die Layken und Will-Reihe anzusprechen. Auch Maddie habe ich erstmal außen vor gelassen. Stattdessen habe ich diese rausgesucht:

 1. Bird Box


Zu Bird Box brauche ich denke ich gar nichts mehr sagen, oder? Jeder von euch weiß, wie toll, aufregend, grausam und spannend ich es fand. Ein Must-Read für diejenigen, die etwas aushalten.


2. Scherbenmädchen


Auch von Scherbenmädchen habe ich jetzt schon sehr oft geschwärmt und werde es sicher weiterhin tun :) Spannend, nervenaufreibend und ebenfalls gern mal grausam. Ein Top-Buch, das ich jedem empfehle!


3. Dark Canopy


Dieses Buch konnte mich damals so beeindrucken! Ich glaube andere Bücher sehen dagegen schon blass aus. Der zweite Band hat mir damals viel versaut, aber es war einfach genial! Nicht nur spannend, sondern auch mitreißend und anders.

 
4. Gezeichnet


Die House of Night-Reihe ist mittlerweile ja sehr lang und ich weiß nicht, ob ich alle Bände lesen werde, trotzdem konnte Band 1 mich damals fesseln und hat mich bis heute nicht losgelassen :)


5. evermore


Hach, evermore. Das war ebenfalls mal ein unglaublich schönes Buch für mich und konnte mich fesseln. Rereaden werde ich es nicht. Wer weiß wie sich Meinungen mit mehr und mehr Büchern ändern? Aber es war toll!
 

6. Das Cape aus rotem Samt


 Es ist eine Ewigkeit her, dass ich Das Cape aus rotem Samt gelesen habe, aber es ist mir trotzdem in Erinnerung geblieben. Damals habe ich es ratzfatz ausgelesen und es konnte mich definitiv beeindrucken und natürlich fesseln ;)

 
7. City of Bones


Ja, ihr seht richtig! Ich konnte mir nicht verkneifen die Chroniken der Unterwelt nochmal zu nennen... Sie sind so toll! Lest die Bücher :) Für mich sind Dämonen und Schattenjäger absolut fesselnd und faszinierend.

 
8. Mein Herz und andere schwarze Löcher


Hier mal ein Buch mit vielen Gefühlen und auch einem ernsten Thema. Dieses konnte mich auch so fesseln. Selbstmord und die erste Liebe. Und zusammen? Für jeden, der Gefühle und Überraschungen mag :)
 

9. Nachtsonne
 

Von Laura Newmans Buch Nachtsonne habe ich jetzt auch schon so oft geschwärmt. Das hatte ich aber wirklich in 1-2 Tagen durch und es war einfach nur super! Ich erinnere mich an so gut wie alles und muss einfach weiterlesen! Fesselnd ;)
 

10. Gelöscht


Auch hier ist alles gesagt, oder? Gelöscht war eben auch ein kleines Highlight in meinem Urlaub und nimmt einen mit, lässt aber nicht mehr los. Mich hat es auch viel nachdenken lassen.

 -

Das war's auch schon von mir :) Jetzt frage ich euch: Wie heißen die Bücher, die euch besonders fesseln konnten? Ich bin schon gespannt!

[Rezension] Weil wir uns lieben (Colleen Hoover)




Titel: Weil wir uns lieben
Autor: Colleen Hoover
Seiten: 384
Format: Taschenbuch
Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 24.07.2015
Preis: 9,95€ (D) Hier kaufen

Ab 14 Jahren
Teil 3




Ein Auf und Ab der Gefühle - das ist die Liebesbeziehung von Will und Layken seit dem ersten Tag, an dem sie sich trafen. Erst jetzt, nach ihrer Hochzeit, scheint ihr Glück perfekt zu sein - wäre da nicht Wills Vergangenheit, die einen Keil zwischen die beiden zu treiben droht.




Wie ihr wisst liebe ich die Will-und-Layken-Reihe total und konnte den dritten Band deshalb auch kaum abwarten! Und dann hatte ich ihn nach einigen Schwierigkeiten auch endlich! Natürlich konnte das Lesen da nicht warten.

Nach dem Lesen muss ich jetzt sagen, dass man nicht mit zu hohen Erwartungen an das Buch gehen sollte. Wer viel Neues erwartet ist hier jedenfalls falsch. Eher wird die Geschichte, die wir aus Laykens Sicht kennen, nochmal von Will erzählt. Natürlich nicht alles. Ich möchte an dieser Stelle nicht diejenigen spoilern, die bisher vielleicht nur Band 1 gelesen haben. Aber ansonsten wisst ihr ja, wie es mittlerweile aussieht und da habe ich einfach gedacht, dass jetzt nochmal mehr zu den beiden gesagt wird.

Diesmal ging es also wie gesagt eher um Wiederholung, nur aus anderer Sicht. Genau genommen aus, wie in Band 2, Wills Sicht. Wie das gemeint ist, ist eigentlich ganz leicht zu erklären: Will und Layken reden miteinander und Will soll einige Momente, die besonders traurig oder schön waren nochmal wiederholen. An sich ist das wirklich schön gemacht. Andererseits kennt der Leser so auch einiges und kann sich Wills Sicht oft denken. Eine schöne Ergänzung ist der Band dennoch. Und zum Ende sage ich später noch etwas :)

Layken ist mir nach wie vor sympathisch. Sie hat sich auf jeden Fall entwickelt und vor allem gegen Ende ist man irgendwie auch stolz auf sie. Mit Kel und Caulder haben Will und sie es ja nicht immer leicht, aber, auch wenn das Thema in diesem Teil weniger behandelt wird, sie macht sich einfach gut.

Genau so sieht es mit Will aus. Auch er ist mir einfach unglaublich sympathisch und trotzdem rege ich mich nach wie vor über ihn auf. Wenn wir ehrlich sind: die beiden sind ein Fall für sich. Liebenswert, aber eben auch noch die Gleichen.

An der ein oder anderen Stelle habe ich mich sehr über die beiden aufgeregt. Natürlich werden zwischendurch immer auch Szenen vorkommen, die in der jetzigen Zeit, der Zukunft der beiden, spielen und hier hat es mich manchmal gestört, dass sie sich immernoch genauso streiten wie sonst. Es gab zwar nur einmal so einen Moment, aber das hat mich total in Band 1 und 2 zurückversetzt!

Die Nebencharaktere waren wieder super. Gerade Kel und Caulder liebe ich und auch Julia kommt wieder vor :) Das war einfach nur schön und auch traurig. Außerdem trifft man viele andere Charaktere aus Band 1 und 2, wenn auch nicht sonderlich lang. Die Verbindung ist sofort wieder da. Vor allem bei Eddie und Gavin, die ich ja damals schon unglaublich lieb gewonnen habe.

Jetzt möchte ich aber endlich was zum Ende sagen! Das Ende Leute.. es war so.. SO genial! Ich bin total überrascht! Hätte es dieses etwa 20-Seiten lange Ende nicht gegeben, dann hätte ich vielleicht eine ganz andere Meinung, weil mich schon irgendwie gestört hat, dass es mehr Wiederholung, als Neuerung ist und der Klappentext ja schon auf Neuerung schließen lässt. Natürlich beschreibt der Klappentext den Inhalt, trotzdem hatte ich was ganz anderes erwartet. Aber naja. Das Ende hat alles rausgerissen. Für mich ist es absolut perfekt und ich wünschte echt, das ganze Buch wäre so gewesen!




Nachdem ich nun wirklich lang auf den dritten Teil hingefiebert habe, hatte ich auch gewisse Ansprüche. Auch der Klappentext hat mich denken lassen, dass es wieder neue Hindernisse geben wird. Aber dem war gar nicht der Fall. Letztendlich werden viele Dinge einfach nochmal aus Wills Sicht beschrieben. Das ist zwar echt ne Idee und auch nicht schlecht, ich liebe ja sowohl Will als auch Layken, trotzdem war ich etwas überrascht. Vieles war dann einfach auch Wiederholung, trotzdem konnte mich das Buch aber überzeugen. Ich bin immerhin ein riesen Colleen Hoover UND Will und Layken - Fan! Das Beste am Buch war aber einfach das Ende! Ich hätte nie gedacht, dass mich knappe 20 Seiten so überzeugen könnten. Genau so ein Ende hätte ich mir gewünscht. Nicht nur Kel und Caulder, auch Eddie und Gavin, sowie weitere wurden nochmal im Hier und Jetzt erwähnt! Und da kommen noch ganz andere Überraschungen! Toll :) Ich bin froh, dass dies das Ende ist.
Trotzdem vergebe ich diesmal 'nur' 4 Leseschmetterlinge. Band 1 ist und bleibt mein Favorit.





 
© Design by Freepik